60 Tage ohne Risiko testen
★★★★★ 4,7/5 Trustpilot
Hergestellt in München

Blähbauch vor der Periode: Das sind die Ursachen und 6 Tipps was du dagegen tun kannst

Blähbauch während vor der Periode was tun gegen

Blähbauch vor der Periode: Das sind die Ursachen und 6 Tipps die Wirkich helfen.

Der Blähbauch vor der Periode gehört bei den meisten zum Zyklus wie Periodenschmerzen oder Kopfschmerzen. Doch was genau verursacht den Blähbauch vor der Menstruation? Was kann ich tun um den Blähbauch loszuwerden? Und ist der Period Belly eigentlich normal?

Blähungen und ein aufgedunsener, spannender und dicker Bauch, während der Periode können wirklich unangenehm sein. Außerdem passen uns unsere Hosen nicht mehr richtig und beeinträchtigt so auch unser Selbstvertrauen. Die meisten Frauen haben vielleicht das Gefühl, dass sie zugenommen haben oder dass ihr Bauch besonders geschwollen ist und alle Blicke auf sich zieht.

Glücklicherweise gibt es einen Grund für den Blähbauch während oder vor der Periode und wir können ganz einfach etwas dagegen tun!

Dieser Artikel enthält Tipps, die dir helfen können, Blähungen und einen geschwollenen Bauch während der Periode zu reduzieren. Außerdem habe ich im medizinischen Fachartikeln recherchiert, was die Ursache für Blähungen während der Periode sein könnte und wann (und ob) es ratsam ist, einen Arzt oder Ärztin aufzusuchen.

Warum hat man während der Periode einen Blähbauch?

Von einem Blähbauch spricht man, wenn eine Frau kurz vor und/oder zu Beginn ihrer Periode das Gefühl hat, dass ihr Unterleib schwer und geschwollen ist.

Blähungen sind auch eines von mehreren Symptomen des prämenstruellen Syndroms (PMS), die 1-2 Wochen vor der Periode einer Frau auftreten können. Zu den PMS-Symptomen gehören neben Blähungen auch:

  • Stimmungsschwankungen
  • Müdigkeit
  • Krämpfe
  • Akne
  • Heißhungerattacken
  • geschwollene Brüste
  • Kopfschmerzen
  • Rückenschmerzen

Nach Angaben des American College of Obstetricians and Gynecologists leiden übrigens bis zu 85% aller fertilen Frauen unter PMS-Symptomen.

Was sind die Ursachen für einen Perioden-Blähbauch?

Blähungen und oder eine Blähbauch vor und während der Periode können auf Veränderungen im Hormonhaushalt der Sexualhormone Progesteron und Östrogen zurückzuführen sein.

Etwa eine Woche vor Beginn der Periode sinkt der Progesteronanteil. Der verringerte Progesteronspiegel führt dazu, dass die Gebärmutter ihre Schleimhaut abbaut. Und dies Wiederrum löst die Menstruationsblutung aus.

Forschungen vermuten, dass Veränderungen des Progesteron- und Östrogenspiegels nicht nur zu Menstruationsblutungen führen, sondern auch dazu, dass der Körper mehr Wasser und Salz zurückhält. Die Körperzellen quellen mit Wasser auf und das führt dazu, dass der Bauch geschwollen ist.

Eine Studie aus dem Jahr 2011 ergab, dass Frauen am ersten Tag ihrer Periode das meiste Wasser einlagern und der Bauch war an diesem Tag besonders geschwollen.

Was kann ich bei einem Blähbauch vor oder während der Periode tun?

Es gibt viele Möglichkeiten was du tun kannst, um Wassereinlagerungen und somit einem Blähbauch zu reduzieren. Diese Veränderungen können wiederum dazu beitragen, die Symptome von anderen PMS Symptomen vor oder während der Periode zu lindern.

1. Verzichte auf salzige Lebensmittel

Das im Salz enthaltene Natrium kann die Wassereinlagerungen im Körper erhöhen. Der Verzicht auf salzhaltige Lebensmittel kann dazu beitragen, die Wassereinlagerungen zu verringern und Blähungen zu verringern.

Die American Heart Association empfiehlt, die Salzaufnahme auf 1.500 Milligramm (mg) pro Tag zu begrenzen. Viele verarbeitete Lebensmittel, sogenanntes „Processed Food“, enthalten sehr viel Salz. Deshalb lieber frisch zu Hause kochen und auch wenn die Cravings vor der Periode groß sind: KEIN FASTFOOD!

2. Nehme kaliumhaltige Lebensmittel zu dir

Der Verzehr von kaliumreichen Lebensmitteln kann helfen, Blähungen zu reduzieren.

Untersuchungen zeigen, dass Kalium den Natriumspiegel senkt und die Urinproduktion erhöht. Auf diese Weise kann Kalium dazu beitragen, Wassereinlagerungen zu verringern und einen Bläahbauch zu lindern.

Zu den kaliumreichen Lebensmitteln, die einen geschwollenen Bauch während der Periode verringern können, gehören:

  • dunkles Blattgemüse, wie zum Beispiel Spinat
  • Süßkartoffeln
  • Bananen
  • Avocados
  • Tomaten

3. Probiere Diuretika aus

Diu-was? Ich erkläre kurz: Wenn etwas ein Diuretikum ist, bedeutet das, dass es die Urinproduktion erhöht. Die vermehrte Urinproduktion hilft dem Körper, Wasser loszuwerden. Auf diese Weise helfen Diuretika, Wassereinlagerungen zu reduzieren.

Da Wassereinlagerungen zu einem Blähbauch führen, können Diuretika Linderung verschaffen. Viele Lebensmittel haben natürliche harntreibende Eigenschaften. Wenn du etwas gegen deinen Blähbauch während der Periode tun willst, solltest du versuchen, mehr von diesen Diu-Lebensmitteln zu essen.

Zu den Lebensmitteln, die als natürliche Diuretika wirken, gehören:

4. Trinke viel Wasser

Wasser trinken um Wassereinlagerungen zu reduzieren? Hm...?

Viele Menschen glauben, dass das Trinken von mehr Wasser dazu beitragen kann, Wassereinlagerungen zu verringern, indem die Nierenfunktion verbessert wird.

Wenn dies der Fall sein sollte, kann das Trinken von mehr Wasser dazu beitragen, einen Blähbauch während der Periode zu reduzieren. Kurzer Hinweis: Es gibt derzeit keine wissenschaftlichen Beweise, die das belegen!

Dennoch: Trinken ist wichtig und verbessert unser allgemeines Wohlbefinden. Deshalb ist es auf jeden Fall einen Versuch wert. Finde ich.

5. Vermeide raffinierte Kohlenhydrate

Raffinierte Kohlenhydrate, wie zum Beispiel Weißmehl und raffinierter Zucker, lassen den Blutzuckerspiegel in die Höhe schnellen. Dadurch erhöht sich der Insulinspiegel im Blut, was die Nieren veranlasst, mehr Natrium zurückzubehalten.

Erhöhte Natriumwerte führen zu mehr Wassereinlagerungen. Das wissen wir ja schon von oben. Deshalb: Wer Wassereinlagerungen reduzieren und einen Blähbauch vermindern will, sollte raffinierte Kohlenhydrate meiden.

6. Regelmäßiger Sport

Eine Studie aus dem Jahr 2013 hat ergeben, dass regelmäßiger Sport PMS-Symptome lindern kann. Da der Blähbauch während der Periode ein PMS-Symptom ist, kann regelmäßiger Sport helfen, den geschwollenen Bauch loszuwerden.

Ist ein Blähbauch während der Periode normal?

Für die meisten Frauen sind Menstruationsbeschwerden unangenehm und gehören irgendwie dazu. Jetzt wissen wir aber, wie wir ihn und andere PMS-Symptome loswerden können. 

Was ist aber wenn ich merke, dass der Blähbauch nicht weg geht oder er besonders schlimm ist und auch außerhalb der Periode auftritt?

In diesem Fall solltest du auf jedem Fall mit einer Gynäkologin oder einem Arzt sprechen!

 

Previous post Next post

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published